Systemische Einzelarbeit

Um die emotionale Ebene mit einzubeziehen ist es manchmal hilfreich, den Kinderwunsch aus familiensystemischer Sicht zu betrachten. Mit der systemischen Arbeit haben wir eine sanfte, aber auch tiefgreifende Möglichkeit, seelisch verknüpfte Hürden oder Blockaden zu erkennen und aufzulösen.

Bekannt wurde die systemische Arbeit durch das „Familienstellen“. Das Familienstellen ist eine Form der systemischen Arbeit, die in der Regel in der Gruppe stattfindet.

Was für den einen Menschen hilfreich und angenehm ist, ist für andere unvorstellbar. Sich in der Gruppe zu öffnen, fällt nicht jedem Menschen leicht und diese persönliche Grenze sollte respektiert werden.

Nur Sie und ich arbeiten an Ihrem Thema – geschützt und diskret erarbeiten wir zu Ihrer Fragestellung einen individuellen Lösungsansatz. Selbstverständlich ist diese Arbeit auch für partnerschaftliche Herausforderungen geeignet: buchen Sie dann bitte die Partnerarbeit.

Die systemische Einzelarbeit ist hilfreich, wenn:

  • Sie spüren, dass eine emotionale Hürde oder Blockade auf Ihrem Weg liegen könnte.
  • Sie medizinisch alles abgeklärt haben und keine Idee mehr haben, warum Ihr Wunschkind noch nicht kommt.
  • Sie ein Kind gehen lassen mussten und kein Abschied stattfinden konnte.
  • Sie sich mit dem Abschied von Ihrem Kinderwunsch beschäftigen müssen.
  • Sie vor einer wichtigen Entscheidung im Kinderwunsch stehen und spüren möchten, welcher Weg momentan der richtige ist.
  • Sie eine besondere Familienkonstellation planen (Samenspende, Adoption, Regenbogenfamilie, Pflegschaft).
  • Sie eine sanfte aber tiefgreifende Form der ergänzenden Kinderwunscharbeit wünschen.

Wichtige Informationen für Sie:

  • Verantwortungsvolle systemische Arbeit folgt nach dem „Zwiebelprinzip“: Es wird nur das bearbeitet, was der Lösung der Fragestellung dient und von Ihnen gut zu bewältigen ist.
  • Die Arbeit ist sanft und tiefgreifend, Emotionen dürfen sich lösen.
  • Es gibt keine „Knalleffekte“, Grenzen werden gewahrt.
  • Es kann nur ein (konkretes) Thema aufgegriffen werden.
  • Die Arbeit ist persönlich zugeschnitten, es geht um Sie.
  • Ein Vorgespräch ist notwendig.
  • Für Menschen, die psychisch erkrankt sind, ist die systemische Einzelarbeit nicht geeignet (z.B. Psychosen, schwere Depressionen).
  • Die systemische Einzelarbeit bietet sich auch für andere Themen, ausserhalb des Kinderwunsches, an.

Dauer

Für die systemische Einzelarbeit werden 2 Stunden eingeplant.